die NÖ Umweltverbände


Aktuelles

So fair kann Mode sein


Im Weltladen Baden: Geschäftsführerin MMag. Gerti Jaksch-Fliegenschnee und Dr. Angelika Holler
Im Weltladen Baden werden Ökotextilien angeboten. Sowohl Geschäftsführerin MMag. Gerti Jaksch-Fliegenschnee, als auch Dr. Angelika Holler wissen um deren Verteile.


Für alle, die unter fragwürdigen Bedingungen produzierte Kleidung kritisch sehen, gibt es faire und nachhaltige Alternativen.


"SOS. SOS. SOS." Laut war der Aufschrei, als die Kundin einen in eine Hose eingenähten "Hilferuf" eines Textilarbeiters fand. Doch nicht erst seit dieser Nachricht ist die Textilbranche in die Kritik geraten. Gründe dafür sind ausgebeutete Menschen, Kinderarbeit und schädliche Substanzen in den zu nähenden Stoffen. Da nicht nur Textildiscounter ihre Waren unter oftmals bedenklichen Bedingungen produzieren lassen, sagt der Preis über Wert oder Herstellung der Kleidung wenig aus. Aber wie kauft man fair?
Angenehme Gefühle
"Ehrlich gesagt, tragen sich nachhaltig hergestellte Textilien, die unter humanen Bedingungen genäht wurden, angenehmer als herkömmliche Kleidung. Gewissen macht zunehmend Mode", sagt Gerti Jaksch-Fliegenschnee. Sie ist Geschäftsführerin des Weltladens Baden, in dem ausschließlich anständig produzierte Mode mit dem Fair-Trade-Siegel verkauft wird. Das Siegel garantiert, dass im gesamten Herstellungsprozess nachhaltig gedacht, gearbeitet und gelebt wird.

Wachsender MarktText._OEkolabel.jpg
Angesichts der Meldungen über unmenschliche Arbeitsbedingungen wächst der Markt für fair produzierte Kleidung. Der kleine Weltladen Baden gesellt sich mit seinem Angebot in einen wachsenden Geschäftszweig, welcher faire Kleidung anbietet. Ökomode klingt nach grobfasrigen, steifen Stoffen, nach unförmigen Schnitten und Alternativszene. Diese Zeit ist längst vorbei, denn aus wird moderne, angenehm zu tragende, passende und zunehmend faszinierend gestylte Kleidung gefertigt. Die ausgewählten Stoffe und die natürlich höheren Lohnkosten bedingen, dass diese preislich zwar teurer als Billigware ist, aber doch deutlich billiger als Markenkleidung gehandelt wird.





Termine & Infos

Freitag 24.05.2019

Bad Vöslau
Altpapier, Abfuhrbereich V
Altpapier, Abfuhrbereich VI
Berndorf
Bio, Abfuhrbereich III
Bio, Abfuhrbereich IV
Enzesfeld-Lindabrunn
Bio
Hirtenberg
Bio
Leobersdorf
Bio
Gelber Sack, Bereich 2 (Wittmannsdorf)
Restmüll, Bereich 2 (Wittmannsdorf)
Traiskirchen
Bio, Bereich 6, Oeynhausen
Bio, Bereich 3, Wienersdorf

alle Termine

Leobersdorf

Gartenratgeber

19 Hefte "Natur im Garten" Ratgeber, Frühling 2010 bis Winte...
Details